DER WILDE OSTEN VOR 1000 JAHREN

 

Advertisements

Langsam ist es besser geworden – Eröffnung 26. April 2018

Nach einer erfolgreichen Wanderschaft – zur Dauerausstellung in der „Alten Hofmühle”

Am 31. Oktober 2013 eröffneten das Zentrum für Migrationsforschung und das Niederösterreichische Landesarchiv die Ausstellung „Langsam ist es besser geworden – Vertriebene erzählen vom Wegmüssen, Ankommen und Dableiben“ in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten. Der Erfolg der Wanderausstellung war unerwartet, aber umso erfreulicher:

Wir konnten sie an 14 Stationen in Österreich und sieben Stationen in der Tschechischen Republik mit mehr als 40.000 Besucherinnen und Besuchern präsentieren.

Ab April 2018 wird sie nun als Dauerausstellung im Stadtmuseum „Alte Hofmühle”, in Hollabrunn zu sehen sein.

Die Eröffnung der Ausstellung

Langsam ist es besser geworden – Vertriebene erzählen vom Wegmüssen, Ankommen und Dableiben”

findet am Donnerstag, den 26. April 2018, um 18.00 Uhr in der Alten Hofmühle statt.

25 Jahre Neue Archäologie

P2060833P2060834P2060836P2060835

Die im Jahr 2008 von Mag. Gerhard Hasenhündl neu gestaltete Ausstellung „25 Jahre Neue Archäologie“ ist als konzipierte Dauerausstellung an Sonn- und Feiertagen von 09:30 bis 12:00 Uhr geöffnet. Gegen Vereinbarung kann sie für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten besichtigt werden. Anmeldung bei Ing. Klaus Altmann, Tel.: 0664/73945274.