Altehof_home
Stadtmuseum „Alte Hofmühle“,
Hollabrunn, Mühlenring 2,
GPS: 48°34‘00.41“N, 16°05‘00.45”O

GEÖFFNET: SONN- und FEIERTAG

von 9:30 – 12:00 Uhr

Advertisements

Der Wilde Osten vor 1000 Jahren

Der Laserscan macht die Spuren einer Siedlung sichtbar

Vorschau 2018

Der Wilde Osten vor 1000 Jahren – von Hausbergen und „versunkenen“ Dörfern

Die Sonderausstellung wird von Mai bis Oktober 2018 im Stadtmuseum „Alte Hofmühle“ gezeigt.

Der „Wilde Westen“ – die Besiedlung Nordamerikas ab 1850 – ist den Älteren von uns aus Wild-West-Filmen, aus Büchern und Romanen aus den 1950-er und 60-er noch bestens bekannt.

Die wenigsten wissen jedoch, dass die Besiedlung des Weinviertels in ähnlicher Weise vor 1000 Jahren – die bairische Kolonisation Ostösterreichs im Hochmittelalter – bei uns stattgefunden hat. Hier ging um 1050 der „Wilde Osten“ über die Bühne.

Die wenigen Relikte aus dieser Epoche sind die fast verschwundenen Ortswüstungen und markante Hausberge, manchmal noch weithin sichtbar.